Seminare mit Meister Yang Jian Chao

am

Von 27. Oktober bis 3. November 2011 unterrichtet Meister Yang Jian Chao die 54er-Schwertform, eine seltene Yang-Stil-Säbelform mit 13 Bildern, Tui Shou und die acht Grundtechniken. Dies ist sein fünfter Besuch in der Taijiquan-Schule Ortenau.

Seminare mit Meister Yang Jian Chao

In der Schwert- und Säbelform achtet er darauf, dass alle Teile des Körpers miteinander koordiniert und verbunden sind und dass Schwert und Säbel aus dem inneren Zentrum heraus geführt werden. Immer wieder lässt er uns diese Prinzipien üben, damit wir die Harmonie der Bewegungsabläufe und die Verbundenheit zwischen den Waffen, dem Geist und dem Körper erfahren. Er zeigt uns, wie wir Schwert und Säbel nicht mit Körperkraft sondern mit der Kraft aus unserer inneren Mitte führen sollen.

Seminare mit Meister Yang Jian Chao
Seminare mit Meister Yang Jian Chao

Im Tui-Shou-Seminar vermittelt er uns die Grundlagen der Partnerübungen. Meister Yang legt großen Wert auf die Weichheit der Bewegungen, die mit entspannten Gelenken ausgeführt werden sollen. Der Körper bleibt dadurch flexibel. Kraft kann so aufgenommen und abgeleitet werden. Die Bedeutung eines sicheren Standes verdeutlicht er an Beispielen.

Seminare mit Meister Yang Jian Chao
Seminare mit Meister Yang Jian Chao

In den acht Grundtechniken werden verschiedene Variationen der Techniken „abwehren, ableiten“, „seitlich vorbeigleiten lassen“, „drücken“, „stoßen“, „reissen“, „spalten“, „Ellenbogenstoß“ und „Schulterstoß“ geübt. Er verbindet die Grundtechniken mit den fünf Schrittarten „nach vorne gehen“, „zurückweichen“, „nach links und rechts gehen“ und „zentriert stehen“. Immer wieder lässt Meister Yang uns üben und korrigiert dabei individuell. Alle Seminarteilnehmer arbeiten konzentriert und sind mit Freude dabei.

Seminare mit Meister Yang Jian Chao

Wir danken Meister Yang für seinen lebendigen und anschaulichen Unterricht und für seine Inspiration. Und gerne werden wir Meister Yang wieder bei uns begrüßen und die gemeinsame Zeit mit ihm genießen.

8 Kommentare