Verbundenheit

am

Heinz Günter Saemann

Liebe Freundinnen und Freunde des Taijiquan!

Unermessliche Informationen überfluten uns. Immer und überall erreichbar zu sein verändert unser Leben rasant und macht es unruhig. Wir wissen nicht, wo uns der Kopf steht, haben den Eindruck, den Boden unter den Füßen zu verlieren, und fühlen uns wie eine leere Hülle. Ein harmonisches Sorgen für uns selbst und ein ausgewogenes Miteinander in der Schöpfung fällt uns schwer. Unsere Ängste, Erschöpfungszustände und Ich-Bezogenheit isolieren uns. Wir haben die Verbindung zu uns und der Schöpfung verloren. Wir entfernen uns von der Natur und unserer Natürlichkeit und schwingen nicht mehr im harmonischen Energiefeld zwischen Himmel und Erde.

Taijiquan zu praktizieren eröffnet ein Übungsfeld, mit uns und der Welt erneut in Verbindung zu treten und zu bleiben. Taijiquan basiert auf der Idee der sechs Harmonien, die oft mit den sechs Perlen des Taijiquan umschrieben werden. Das Prinzip »Alle Teile des Körpers werden miteinander verbunden und koordiniert« entfaltet die drei äußeren Harmonien. Das Prinzip der Verbundenheit von Rumpf und Extremitäten erzeugt eine Bewegungsharmonie, die von unserer Mitte gesteuert wird. Weiche und elastische Hüften ermöglichen die Einheit von unten und oben, rechts und links, vorwärts und rückwärts. Die drei inneren Harmonien verbinden den alles durchdringenden Geist mit der Vorstellungskraft und der Lebensenergie. Um die Bewegung in ihrer Fülle zu erleben, müssen wir sie aus der Mitte heraus wahrnehmen. Sich zu bewegen ist ein ganzheitlicher Prozess von Körper, Geist und Seele. Wir bewegen uns nicht nur, sondern bringen auch etwas in Bewegung. Eine harmonische Bewegung ist die Verbundenheit mit dem Außen und dem Innen, das Spüren der Erde und das Erahnen des Himmels.

In unserer Schule wollen wir Räume der Konzentration, des Lernens, Lehrens und der Stille öffnen, in denen es möglich ist, Perle für Perle auf eine Schnur zu fädeln und sich daran zu erfreuen. Wir wünschen euch, dass die Erde euch mit Leichtigkeit trägt und der Segen des Himmels euer Begleiter ist.

1 Kommentar