Tag der offenen Tür

am

Der heutige Tag war ein voller Becher.
Der heutige Tag war eine gewaltige Welle.
Heute – das war die ganze Erde.
Pablo Neruda

Diese Worte aus einem Gedicht von Pablo Neruda schildern ganz wunderbar, was für eine Energie und Fülle und Freude uns heute trägt. Viele Interessierte, Ehemalige, Freunde und Schüler sind heute bei und mit uns. Der Tag ist stetig im Fluss, ein Kommen und Gehen, Austausch, Begegnungen und viel Bewegung und Berührung.

Tag der offenen Tür
Tag der offenen Tür
Tag der offenen Tür

Der Tag der offenen Tür bietet für jeden etwas. Ikebana-Zeremonie mit anschließendem spontanem philosophischem Austausch. Die Schnupperstunden und Einblicke in unserer Arbeit und die Vielfalt des Taijiquan sind gut besucht. Für Entspannung sorgt die Klangschalenmeditation am Mittag, zu der so viele Teilnehmer kommen, dass Johanna kurz besorgt ist, ob der große Übungsraum ausreicht. Aber er reicht und wir verbringen eine klangvolle Meditation miteinander. Im kleinen Übungsraum lädt eine Ausstellung Johannas Bilder ein, sich Zeit für Farben und Formen zu nehmen und der Betrachter bekommt einen Eindruck von Johannas Arbeit im Bewegungsatelier.

Tag der offenen Tür
Tag der offenen Tür

Der Vortrag am Nachmittag, von Wassersommelier Herrn Brand, ist kurzweilig, informativ und macht allen Zuhörern den Mund wässrig. Heilpraktikerin Ulrika Schmitt berührt mit dem Vortrag »Alles ist jetzt – In der Gegenwart sein« die Herzen der Anwesenden und gibt einen Einblick über die Kraft, die im Gegenwärtigsein liegt.

Tag der offenen Tür
Tag der offenen Tür
Tag der offenen Tür

Am Abend feiern wir mit unseren Schülern 25 Jahre. Es wird gelacht, geschmaust, gefeiert und gesungen. Heinz Günter und ich sind überwältigt von so viel Zuspruch und Herzlichkeit. Uns berührt der spürbare Zusammenhalt unserer Schüler, jeder ist einzigartig und bereichernd. Ein großer Dank an euch alle für euer Dabeisein. Auch für das wunderbare Überraschungsgeschenk – einen großen Gong samt Gestell, welcher schon lange innig gewünscht war.

Ja, der heutige Tag war wirklich ein randvoller Becher!

5 Kommentare